Sechs digitale Vordenker – eine übergeordnete Mission: die digitale Transformation in der Bau- und Immobilienbranche entscheidend vorantreiben. Was diese fünf PropTechs heute schon leisten und wie sie vielleicht auch Ihr Unternehmen in Sachen Prozesseffizienz und Profitabilität unterstützen können? Im Rahmen der Alascon hatten die digitalen Vorreiter jeweils fünf Minuten Zeit, den Mehrwert ihrer innovativen Lösungen für Immobilienunternehmen zu verdeutlichen.

Was cloudbasierte Software von lokal installierter Software unterscheidet? Mehr über Vor- und Nachteile auf dem Alasco Blog erfahren.

Spacemakers – Early stage planning. Re-imagined.

Das über 100 Mitarbeiter starke PropTech aus Oslo konzentriert sich auf die Standortakquisition und -entwicklung. Die Software Spacemaker nutzt Künstliche Intelligenz, mit deren Unterstützung Projektentwickler und Architekten Standorte planen und analysieren können. Und das mithilfe eines in der Software abgebildeten 3D-Modells: Es ermöglicht allen Entscheidungsträgern, Gebäude an potenziellen Standorten zu visualisieren und dabei alle Risiken miteinzubeziehen – sei es der Tageslichteinfall, Lärm oder das Wetter. Im Video gibt Hilde Njøten einen Einblick in die Anwendung der Software.

Alasco – Projektfinanzen neu gedacht.

Die webbasierte Software-Lösung Alasco digitalisiert das Finanzmanagement von Bauprojekten durch die Kombination von modernen Workflows und der digitalen Vernetzung aller Projektbeteiligten. In der Software ist zu jeder Zeit der aktuelle Projektstatus inklusive aller notwendiger Daten und Informationen einsehbar. Indem Arbeitsprozesse automatisiert werden und alle Finanzdaten in einer zentralen Informationsquelle zur Verfügung stehen, wird die Produktivität aller Projektbeteiligten gesteigert. Fehler werden vermieden, umfassende Transparenz wird geschaffen und Entscheidungen können schneller getroffen werden. Alasco unterstützt dadurch die Abwicklung von Bau- und Immobilienprojekten im vorgegebenen Zeit- und Kostenrahmen. Mehr über Alasco in der Anwendung von Lisa Zitzmann. 

Corrux – Das Betriebssystem der Baustelle.

Corrux vernetzt als Software Daten rund um Maschinen und Bauprozesse über alle im Bauablauf eingesetzten Systeme hinweg. Sie verfolgen ein Ziel: allen Projektbeteiligten die Planung und Steuerung eines Projekts zu vereinfachen. Dafür inventarisiert Corrux die relevanten Maschinen, erfasst und korreliert verfügbare Daten wie Auslastung und Materialfüllstände unter Einbeziehung des Internet-of-Things. Auf Grundlage dieser Analysen leitet die Software Optimierungspotentiale im Bauverlauf ab. Laura Tönnies stellt das PropTech und die Leistungen im Video vor.

Capmo – Bausoftware für erfolgreiches Baumanagement.

Capmo macht Schluss mit Papierplänen und Notizbüchern auf der Baustelle. Das PropTech bietet eine cloudbasierte Software an, mit der Bauleiter und andere beteiligte Personen per Smartphone oder Tablet alle Informationen der Baustelle strukturiert erfassen. Mithilfe dieser strukturierten Daten erstellt die Software automatisierte Protokolle und Analysen, auf die alle Beteiligten im Echtzeit zugreifen können. Das führt zu einem lückenlosen Informationsfluss zwischen Baustelle und Büro und einem zentralen Dokumentenmanagement. Alle Vorteile erfahren Sie von Carina Harding im Video.

Planstack – Digitales Bemusterungs- und Sonderwunschmanagement.

Planstack unterstützt Bauträger, Projektentwickler und Generalunternehmer bei der digitalen Bemusterung und dem Sonderwunschmanagement. In der cloudbasierten Software können Immobilienkäufer das Bemusterungssortiment digital abrufen und die bevorzugte Ausstattung auswählen. Nach Abgabe ihrer Sonderwünsche werden die Daten automatisch für die Projektverantwortlichen ausgewertet und übersichtlich dargestellt. Sie können sogar bei Bedarf direkt dem entsprechenden Handwerksunternehmen übergeben werden. Video ansehen und von Linda Mayr mehr erfahren.

Limehome – The better hotel.

Apartments ganz ohne Betreiber vor Ort führen? Genau das ist die Idee hinter den digitalen Design-Apartments von Limehome. Aktuell betreibt das Team Apartments an 60 Standorten. Das Besondere: 50 % aller Apartment-Buchungen erfolgen ganz ohne manuelle Prozesse. Der digitale Prozess beginnt bereits bei der Standortwahl. In diesem ersten Schritt – noch vor Vermietung – wertet Limehome die potenziellen Standorte mithilfe von Preisalgorithmen aus. Wenn einmal über den Standort entschieden ist, werden Planung, Design und Bestellungen automatisch ausgelöst. Sie besitzen eine Immobilie und sind an einer Kooperation mit Limehome interessiert? Video ansehen und von Josef Vollmayr mehr über die digitalen Vorteile erfahren.

Auf Erfolgskurs bleiben? Jetzt im wöchentlichen Newsletter über die neuesten Innovationen informiert werden.

Jetzt anmelden